Implantate

Wir verwenden in unserer Praxis Biomet-3i, Thommen Medical und Straumann (ITI) -Titanschraubenimplantate mit einer speziell rauen Oberfläche im Knochenbereich.

Das Wichtigste

Ohne gutes Fundament (Knochen) keine gute Prognose. Was ist ein gutes Fundament?

Dimensionen müssen stimmen Das Implantat braucht in der Breite und in der Länge gewisse Dimensionen, welche nicht unterschritten werden sollten. Häufige Limiten im Backenzahnbereich sind im Unterkiefer die Höhe über dem Nervus Mandibularis und im Oberkiefer die Höhe unter der Kieferhöhle.
Knochenqualität muss genügen Harter Knochen (meist im Unterkiefer) ist besser als weicher Knochen (meist im Oberkiefer-Backenzahnbereich). Die Qualität ist aber individuell sehr verschieden.
Knochen wo man ihn braucht Es ist zum Teil nötig Knochen neu aufzubauen oder zu „verpflanzen“. Wir verwenden entweder eigenen Knochen aus einer geeigneten Stelle im Mund oder ein Ersatzknochengerüst Bio-Oss®.

 

Die Erfolgsraten

Bei richtiger Indikationsstellung und unauffälliger medizinischer Verfassung des Patienten wird heute eine Erfolgsrate zwischen 90% - 100% erzielt.

 

Die Risiken

  • Auffällige medizinische Verfassung, z.B. Diabetes, immungeschwächter Allgemeinzustand u.a.
  • Raucher (mehr als 5 Zigaretten/Tag)
  • Nervenschädigung durch Verletzung des Versorgungsnerven der Unterlippe (Nervus Mandibularis), welcher im Unterkieferknochen verläuft. Dies wird durch geeignete diagnostische Massnahmen praktisch ausgeschlossen.
 

Die Fragen

Ist Osteoporose ein Risiko?
Diese Frage wird heute intensiv diskutiert und meist als unproblematisch erachtet. Weitere Studien müssen diese Aussage aber noch erhärten.

Wie lange sind „Ersatzteile“ für mein Implantat verfügbar?
Eine nicht leicht zu beantwortende Frage, da sie auch mit wirtschaftlichen Überlegungen verknüpft ist. Ein renommiertes, weit verbreitetes System (wie z.B. 3i-Implatate) garantiert eine hohe Sicherheit für die Verfügbarkeit von Ersatzteilen.

Was kostet ein Implantat?
Nach meiner Erfahrung kann man mit ca. CHF 4'000.-- pro Zahn mit Krone und CHF 3'000.-- pro Zahn mit Druckknopf rechnen. Ein genauer schriftlicher Kostenvoranschlag ist aber in den meisten Fällen nötig.