Hygienestandards

Zahnarztpraxen müssen sich täglich mit potentiell gefährlichen Viren und Bakterien auseinandersetzen. Der Schutz von Patient, Personal und Behandler ist dabei oberstes Gebot. Eine Kreuzkontamination muss verhindert werden. Unsere Praxis unterliegt einem strengen Hygienekonzept. Diese Massnahmen werden ständig kontrolliert und protokolliert. Die Arbeit mit Schutzmasken, Schutzbrillen und Handschuhen ist schon seit vielen Jahren Pflicht. Ständige Oberflächendesinfektion des Mobiliars und der Behandlungsstühle, gründliche Spülung der Wasserversorgung zur Kühlung der Behandlungsinstrumente sind Routine. Daher sind in Zahnarztpraxen im Gegensatz zu Arztpraxen weder beim Personal noch bei Patienten nosokomiale Infektionen bekannt. Bekannte Infektionen sind allesamt durch Kontakte ausserhalb der Praxen erfolgt. Daher ist auch in Zeiten einer Epidemie oder Pandemie (z.B. Coronavirus SARS CoV-2) die Behandlung in einer Zahnarztpraxis sicher.